Lichtzünden

 

Pressearchiv

15
Mär
Erscheinungsdatum: 15.03.18 Autor: NNN Quelle: NNN S.25

10
Mär
Erscheinungsdatum: 10.03.18 Autor: Hermann-Michael-Niemann Quelle: Evangelisch-Kirchenzeitung S. 11

02
Mär
Erscheinungsdatum: 02.03.18 Autor: Christina Milbrandt Quelle: OZ S. 14

Gottesdienste April 2018

Gottesdienste freitags immer um 17.30 Uhr, montags, donnerstags und samstags 9.30 Uhr.

Die Gottesdienste am 05., 06., 13./14.04. u. 27./28.04.18 leitet Rabbiner Y. Kadnykov, die übrigen Kantor L. Bogdan. Am 14.04. und 28.04.18 nach den Gottesdiensten Unterricht mit Rabbiner Kadnykov (deutsch).

07.04. – achter Tag Pessach, Jiskor. 12.04. – Holocaust Gedenktag. 15.04. - Rosch Chodesch Ijar. 18.04. – Gedenktag für die Gefallenen der Zahal. 19.04.18 – Israels Unabhängigkeitstag.

Vorschau April 2018

05.04.18, 17.30 Uhr, Gottesdienst zu Pessach
06.04.18, 9.30 Uhr, Gottesdienst zu Pessach
06.04.18, 17.30 Uhr, Pessach, 7. Tag, Gottesdienst
07.04.18, 9.30 Uhr, Pessach, 8. Tag, Gottesdienst mit Jiskor
08.04.18, 9-14 Uhr, Regionalliga Schach, Makkabi Rostock
08.04.18, 14 Uhr, Konzert der Kinder des Musikzirkels der Gemeinde
10.04.18, 14.30 Uhr, Seniorenklub „Veteran“
15.04.18, 10.30 Uhr, Sonntagsschule mit Rabbiner Y. Kadnykov
15.04.18, 16 Uhr, Kinoklub
16.04.18, 18 Uhr, Dem Unabhängigkeitstag Israels gewidmet: „Lieder und Menschen“ - Konzert mit Larisa Gerstein, Lieder in Ladino und weiteren sechs Sprachen, Autorenlieder u.a., Moderation in russischer Sprache, Eintritt frei!
18.04.18, 16 Uhr, Gesundheitsklub
19.04.18, 16.30 Uhr, Literatursalon
22.04.18, 16 Uhr, Klub interessanter Treffen
23.04.18, 17 Uhr, Wissensklub
25.04.18, 14.30 Uhr, Seniorenklub „Veteran“
28.04.18, 9-15 Uhr, Schachturnier „Makkabi open“, organisiert von Makkabi Rostock

Zirkel und Unterricht

Israelische Tänze: montags 15.30 Uhr
PC-Kurse für ältere Gemeindemitglieder: sonntags ab 10 Uhr (Info bei L. Royzman)
Hebräischunterricht: donnerstags 10-18 Uhr (verschiedene Gruppen, Anmeldung bei S. Koschuba!)
Russischunterricht und Musikunterricht für Kinder: sonntags 10 Uhr bzw. 13 Uhr (Info bei I. Kazakova bzw. V. Prokoffieva)
Kunstzirkel:  sonntags ab 11.45 Uhr (verschiedene Gruppen, Info bei F. Levochkina)
Schach (Makkabi Rostock): täglich, außer samstags (Info bei L. Reznik)
Theaterstudio der Gemeinde: täglich, außer samstags (Info bei M. Vichnyakova)

Zu einigen Veranstaltungen im März 2018

In der Gemeinde finden regelmäßig Treffen verschiedener Klubs und Zirkel statt. Zu den konkreten Themen können Sie in der Gemeindezeitung „Kol Schofar“ nachlesen. Oder Sie kommen selber vorbei! Wir laden Sie herzlich ein! Ein herzliches Dankeschön gilt allen Leitern der jeweiligen Angebote, die sich sehr gründlich auf die Treffen vorbereiten und so breit gefächertes Wissen bzw. einfach nur gute Laune vermitteln.

Am 1. März beging die Gemeinde ihr Purimfest. Es war ein ganz besonderer Tag, da die offizielle Übergabe der speziell für die Gemeinde angefertigten Ester-Rolle in die Purim-Feierlichkeiten eingebettet war. So waren auch einige Ehrengäste zugegen. Zunächst begrüßte Gemeindevorsitzender Juri Rosov alle Anwesenden herzlich und dankte allen Freunden der Gemeinde, vor allem auch den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern, die so viel Kraft in die Gestaltung der Rolle gelegt haben. Die Vizepräsidentin des Landtages Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Mignon Schwenke, legte ihre Sicht auf das Purim-Fest dar, das wohl als ein fröhlicher Karneval gefeiert würde, in dessen Zentrum aber eine starke Frau stehe, Esther – nicht nur Retterin ihres Volkes, sondern auch Verfechterin der Frauenrechte. Frau Dr. Schwenke gab das Fest Anlass, dass Gemeindeleben näher kennenzulernen. Die Justizministerin unseres Landes, Katy Hoffmeister, dankte in ihrem Grußwort dem anonymen Spender für die Möglichkeit, eine so kostbare Rolle anfertigen zu lassen. Sie betonte weiterhin, dass die beste Möglichkeit des Kampfes gegen Antisemitismus der Respekt der jüdischen Gemeinden sei. Der Präsident der Bürgerschaft der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Dr. Wolfgang Nitzsche, erinnerte an das Schicksal der jüdischen Vorkriegsgemeinde, an die Etappen der Formierung der heutigen Gemeinde und die Notwendigkeit, gemeinsam der Fremdenfeindlichkeit entgegenzustehen.

Dann folgte die feierliche Übergabe der Esther-Rolle. Der Verein „Arnold Bernhard“ e.V. zur Förderung der Synagoge Rostock hat einen großen Beitrag zur Realisierung des Projektes geleistet. Sein Vorsitzender Tilman Jeremias sprach zur Bedeutung des Feiertages. Die Thora sei nicht nur Grundlage des alltäglichen Lebens in einer jüdischen Gemeinde, sondern nach ihren Grundprinzipien sollten auch andere Völker leben. Rabbiner Yuriy Kadnykov öffnete die Esther-Rolle und begann gemeinsam mit Kantor Leonid Bogdan und Gemeindemitglied Jörg Zink Ausschnitte aus ihr zu lesen. Bei jeder Erwähnung Amans wurden in der Synagoge laut die Purim-Ratschen gedreht. Das durch die anwesenden Künstler Barbara Kinzelbach, Maria Raeuber, Wolfgang Friedrich, Christoph Chciuk und Matthias Dettmann bunt gestaltete, alte Pergament der Esther-Rolle wurde der Feiergemeinde präsentiert, womit der offizielle Teil des Empfangs beendet wurde. Es folgte die Premiere des vom Theaterprojekt der Gemeinde neu einstudierten Purim-Spiels und ein gemeinsamer Imbiss.








Am 7. März wurde im Rahmen der Sitzung des Seniorenklubs „Veteran“ erneut das Purimspiel unseres Theaterprojektes aufgeführt. Die Darsteller waren dieses Mal in anderen Rollen zu sehen, da das gesamte Stück in zwei Besetzungen geprobt worden war. Hut ab vor allen Laiendarstellern und –darstellerinnen!







Samstag, 21 April 2018

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28

Anschrift

Jüdische Gemeinde Rostock

Augustenstr. 20
18055 Rostock

Tel.: 0381 459 07 24
Fax: 0381 492 23 15

Unsere Partner

Image 1

designstudio almen

designstudio almen Webdesign und Programmierung

Image 2

Zentralrat der Juden

Zentralrat der Juden in Deutschland

Image 3

Zentralwohl- fahrtsstelle der Juden

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Image 4

Jüdischer Turn- u. Sportverein

Jüdischer Turn- u. Sportverein Makkabi Rostock

Image 5

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Image 6

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Image 7

Netzwerk für Migranten

Netzwerk für Migranten in der HRO

Image 8

Max- Samuel- Haus

Max-Samuel-Haus

Image 9

Geschichte der Juden in Rostock

Geschichte der Juden in Rostock

Alle Rechte vorbehalten.