Pressearchiv

11
Nov
Erscheinungsdatum: 11.11.2020 Quelle: OZ Autor: Axel Meyer-Stöckel S.10

11
Nov
Erscheinungsdatum: 11.11.2020 Quelle: NNN Autor: Georg Scharnweber S.9

28
Okt
Erscheinungsdatum: 28.10.2020 Quelle: OZ Autor: Ben Cruchley S.11

24
Okt
Erscheinungsdatum: 24./25.10.2020 Quelle: OZ Autor: Juri Rosov S.13

23
Okt
Erscheinungsdatum: 23.10.2020 Quelle: OZ Autor: Nina-Burmeister S.1

Mourning for Rabbi William Wolff

We received terrible news from England - Rabbi Wolff died tonight. He lived a long (93 years!), fulfilled and interesting life and he passed without suffering, not, as under certain conditions might be said, after "long and serious illness", but instead falling asleep peacefully. In the jewish stetl this was called the death of a tsadik, someone righteous or just. Rabbi Wolff often said that he knew nothing about life after death, about the “next world”. Though
if he went there, he would take his cell phone with him to report to his friends how everything is furnished. He hasn't called yet ...

He was born in 1927 to a well-off family in Berlin. Just six years later, the family fled from the Nazis, who had come to power, to the more or less safe at the time Holland, only to move to England a few years later. Rabbi Wolff cherished gratitude for the country that gave refuge to his family throughout his life and was proud to show off his British passport. There he achieved professional success, became one of the leading foreign journalists, and then at the age of 46, at the height of his career, abruptly changed his life and became a rabbi. In 2002 he returned to his native country after almost 70 years to work as a regional rabbi in our state.

Rabbi Wolff devoted more than a decade to building community life and was the face of the Jewish community for the general population. He was able to conquer people's hearts by captivating them with his humor, diverse knowledge and remarkable openness. He was a fighter for a new kind of community - not ghettos delimited by high walls, but modern, bright and open community centers. I think our community would be different without him. In order to be closer to the parishioners, he learned the Russian language at the age of 80. When he spoke to the people, the rabbi was astonished at how fundamental and unyielding the Soviet power destroyed Judaism in the souls and memory of the Soviet Jews. He saw his task in bringing us back to our religious roots.

We will keep the memory of this amazing person in our community forever.
He will be with us not only in prayers in our synagogue, but also in our daily community life. Zikhrono tsadik livrakha. May the memory of the righteous be a blessing.

08 July 2020 Juri Rosov,
Chairman of the Jewish community of Rostock

Zeit für Kerzenlichter / Hawdala an Schabbatot in Schwerin

Oktober

Ssukot 1/2 Freitag 02. Oktober 18:30 - Sonntag 04. Oktober 19:36 ( М. G.   13:33 / М. К.  16:24 / P. М. 17:36)

Ssukkot 7/8 Freitag 09. Oktober 18:13 - Sonntag 11. Oktober 19:19 ( М. G.  13:31 / М. К. 16:12 / P. М. 17:20)

Freitag 16. Oktober 17:57 - Samstag 19:06 ( М. Г. 13:29 / М. К. 16:02 / P. М. 17:07) Freitag 23. Oktober 17:41 - Samstag 18:51 ( М. Г. 13:28 / М. К. 15:52 / P. М. 16:55 ) Freitag 30. Oktober 16:26 - Samstag 17:38 ( М. Г. 12:27 / М. К. 14:44 / P. М. 15:43 )

November

Freitag 06. November 16:13 - Samstag 17:26 ( М. G.  12:28 / М. К. 14:36 / P. М. 15:33 ) Freitag 13. November 16:01 - Samstag 17:16 ( М. G.  12:28 / М. К. 14:29 / P. М. 15:23) Freitag 20. November 15:51 - Samstag 17:07 ( М. G.  12:30 / М. К. 14:24 / P. М. 15:16 ) Freitag 28. November 15:43 - Samstag 17:01 ( М. G.  12:32 / М. К. 14:21 / P. М.15:11 )

Dezember

Freitag 04.  Dezember 15:38 - Samstag 16:58 ( М. G. 12:35 / М. К. 14:19 /
P. М. 15:07 )
1. Kerze Chanukka 10. Dezember nach 16:45
Freitag 11. Dezember 15:36 - Samstag  16:57 ( М. G. 12:38 / М. К. 14:19 /
P. М. 15:06 ) Freitag 18. Dezember 15:36 - Samstag 16:58 ( М. G.  12:41 / М. К. 14:21 / P. М. 15:08

Fasten 10. ТеветаFreitag 25. Dezember 06:32 - 16:50

Freitag 25. Dezember 15:40 - Samstag 17:02 ( М. G.  12:45 / М. К. 14:25 / P. М. 15:12)

In Rostock fängt der Schabbat 2 min früher an.

Öffnungszeiten der Gemeinde 01.12.2020 - 04.01.2021

Sehr geehrte Gemeindemitglieder und BesucherInnen des Gemeindezentrums!

Ab dem 01.12.2020 bis zunächst 04.01.2021 werden keine Gottesdienste stattfinden. Der individuelle Besuch der Synagoge zum Beten ist während der Öffnungszeiten der Verwaltung von 9-16 Uhr, freitags bis 14 Uhr möglich. Dabei sind die Anweisungen des Einlassdienstes zu beachten. Der Rabbiner ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen, Schames und Kantor der Gemeinde unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auch alle soziokulturellen Veranstaltungen, Klubs, Zirkel u.ä. in der Gemeinde müssen leider ausfallen.

Eine Ausnahme gibt es zum Chanukkafest. Am 11.12.2020 findet um 16.30 Uhr ein Gottdienst zum Schabbat statt, bei dem die 2. Chanukkakerze feierlich entzündet wird. Am 12.12.2020 um 9.30 Uhr findet ebenfalls der Gottesdienst statt. Zum Schabbatausgang um 16.30 Uhr laden wir alle Kinder herzlich ein, um die 3. Kerze der Chanukkia feierlich zu entzünden. Auch Geschenke werden überreicht (Kinder bis 8 Jahre können von max. 1 Person begleitet werden). Wir bitten Sie, sich unbedingt im Vorfeld bei der Wache unter der Telefonnummer 0381-4590724 für den jeweiligen Gottesdienst anzumelden.

Wir wünschen Ihnen allen ein friedliches Channukkafest. Das jüdische Theater in Toronto hatte hierzu eine besondere Idee, bei der auch LOMIR mitgewirkt hat. Zu sehen ist dies am Sonntag, 06.12.2020 um 21 Uhr deutscher Zeit.

We invite you to celebrate this FREE Hannukah Celebration from the comfort of your own home at www.hgjewishtheatre.com
Sunday December 6, 2020 at 3:00 PM
Sonntag, 06.12.2020 um 21 Uhr deutscher Zeit

Öffnungszeiten der Bibliothek
Montag 12-16 Uhr, Donnerstag von 14-17 Uhr, Einlass jeweils nur eine Person

Sozialabteilung
vorzugsweise telefonisch, Montag bis Freitag von 9-14 Uhr, Einlass jeweils nur eine Person

Verwaltung
vorzugsweise telefonisch unter 0381-4590724 oder per E-Mail, Montag bis Donnerstag von 9-16 Uhr, Freitag 9 – 14 Uhr

Theaterprojekt
Das Theaterprojekt setzt seine Arbeit fort, Proben sind allerdings nur online möglich.

Bitte beachten Sie, dass durch den Urlaub unserer MitarbeiterInnen die Gemeinde vom 21.12.2020-03.01.2021 geschlossen ist.

Wir hoffen, dass die Gemeinde nach dem 04.01.2021 wieder wie gewohnt arbeiten kann. Bis dahin können Sie sich gern telefonisch unter 0381-4590724 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Gemeinde wenden.

Bericht über das Gemeindeleben im November oder Zeit zum Danke sagen
Obwohl unser Veranstaltungsmodus sehr eingeschränkt war, ging das Gemeindeleben weiter, wenn auch nicht in gewohnter Form.

Die traditionellen Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome von 1938 konnten nur in sehr kleinem Kreis durchgeführt werden. Die Präsidentin der Rostocker Bürgerschaft Regine Lück, Landesrabbiner Yuriy Kadnykov und Gemeindevorsitzender Juri Rosov gedachten mit eindringlichen Worten der Ereignisse und legten an den Gedenkstätten im Lindenpark bzw. an der Stele für die zerstörte Synagoge in der Augustenstraße Blumen nieder. Bereits am Abend des 9. November wurden im Stadtzentrum an verschiedenen Gedenksteinen für jüdische Familien Blumen niedergelegt bzw. Kerzen aufgestellt.

Die Sozialabteilung der Gemeinde bot ihre Sprechstunden nun täglich an. Es ging vor allem um Fragen der Begleitung zu Terminen bzw. um die Klärung von Behördenfragen. Die direkte Begleitung ist unter den gegebenen Umständen fast nicht mehr möglich, zudem haben viele Behörden keinen Besucherverkehr mehr, sodass das Sprachmitteln bzw. die Beratung auch telefonisch erfolgen musste. Ein herzliches Dankeschön an alle Ehrenamtlichen der Sozialabteilung, die ihre Hilfe auch in diesen Zeiten zur Verfügung stellen.

Ein zweites Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern, die sich am vom Zentralrat der Juden initiierten Aktionstag Mitzvah Day beteiligt haben, bei dem unter Leitung von Gemeindevorsitzenden J. Rosov und der Leiterin der Zweigstelle der ZWST G. Marčuk u.a. Carepakete für ältere Gemeindemitglieder zusammengestellt und ausgeliefert wurden.


Zum diesjährigen Tag der offenen Synagoge incl. Mitzvah Day im Rahmen der multikulturellen Wochen am 15. November sollte eigentlich auch unser Theaterprojekt auftreten. Dieser Auftritt musste leider ausfallen, genau wie die Premiere des neuen Stückes "Hier kommt der Messias" während der 5. Jüdischen Kulturtage in Rostock. Wie bereits währen des 1. Lockdowns führt das Theaterprojekt LOMIR auch jetzt seine Tätigkeit fort, wenn auch meistens in den Weiten des Internets. Allein im letzten Monat sind auf diese Weise vier Mitschnitte von russischen und deutschen Puppenspielen entstanden, musikalische Glückwünsche zum Chanukkafest sowie Hör- bzw. Zoomstücke, die nach und nach in der Rubrik LOMIR auf unserer Internetseite eingestellt werden. Der nächste Dank gilt also allen TeilnehmerInnen des Theaterprojektes und vor allem der Leiterin M. Vishnyakova, für ihr Vermögen, diese übersprudelnde Energie und Kreativität geduldig zu bändigen und zu kanalisieren.


Auch die Bibliothek war weiter geöffnet, die Redaktion des Gemeindeblattes setzte ihre Arbeit fort. Die Erfahrung zeigt, dass die Gemeindemitglieder gerade in diesen Zeiten sehr dankbar sind für ein neues Buch oder eine neue Ausgabe "Kol Schofar". Auch wenn momentan keine Klubs und Zirkel stattfinden können, so halten die Verantwortlichen weiter Kontakt zu ihren Stammgästen, ebenso die Kursleiter, von denen einige Onlineunterricht geben. Ihnen allen herzlichen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement, auch an all diejenigen, die alltäglich für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit im Gemeindezentrum sorgen.
I. Jerjomin, Projektkoordinatorin

Infos und Hotline

Wichtige Informationen zum Corona-Virus und eine Hotline der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland finden Sie hier: https://www.zwst.org/

Außerdem möchten wir Sie auf die Webseite des Zentralrats der Juden in Deutschland hinweisen, auf der es ständig aktuelle Infos bzw. verschiedene Materialsammlungen gibt:
https://www.zentralratderjuden.de/

Online-Angebote von Rabbinern
https://www.zentralratderjuden.de/aktuelle-meldung/artikel/news/religioese-online-angbeote/

Podcasts zur Sendung „Schabbat Schalom“ des NDR
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4076.html

Interessante Beiträge der Jüdischen Allgemeinen Wochenzeitung finden Sie hier:
https://www.juedische-allgemeine.de/

Zweite Jüdische Kulturtage Rostock 08.06.-22.06.17

08.06.17 Jüdisches Leben in Polen heute. Quelle: (c) Zentralrat der Juden

08.06.17 Reich Annika, Quelle:(c) Literaturhaus Rostock

08.06.17 Literaturhaus Shalev Quelle: © Heike Steinweg

11.06.17 YSKFI Band, Quelle: (c) Zentralrat der Juden

12.06.17 Rabbiner Wolff Rathaus, Quelle:(c) Jerjomin

13.06.17 Vladimir Friedman, Quelle:(c) Friedman

18.06.17 Vitaly Psaryov

19.06.17 Boell Montagskino Gerda Bikales mit Eltern in Breslau

19.06.17 Sandra Kreisler, Quelle:(c) Zentralrat der Juden

20.06.17 Literaturhaus Dmitrij Kapitelman, Quelle:(c)Nadine Kunath

20.06.17 Literaturhaus Lena Gorelik, Quelle: © Charlotte Troll

21.06.17 Theaterkaleidoskop, Quelle:(c) Jerjomin

22.06.17 Hamburg Klezmer Band, Quelle:(c) Zentralrat der Juden

Donnerstag, 03 Dezember 2020

Kalendar

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anschrift

Jüdische Gemeinde Rostock

Augustenstr. 20
18055 Rostock

Tel.: 0381 459 07 24
Fax: 0381 492 23 15
E-Mail: info@synagoge-rostock.de

Unsere Partner

Image 1

designstudio almen

designstudio almen Webdesign und Programmierung

Image 2

Zentralrat der Juden

Zentralrat der Juden in Deutschland

Image 3

Zentralwohl- fahrtsstelle der Juden

Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Image 4

Jüdischer Turn- u. Sportverein

Jüdischer Turn- u. Sportverein Makkabi Rostock

Image 5

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Jüdische Friedhöfe in Mecklenburg - Vorpommern

Image 6

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Migrantenrat der Hansestadt Rostock

Image 7

Netzwerk für Migranten

Netzwerk für Migranten in der HRO

Image 8

Max- Samuel- Haus

Max-Samuel-Haus

Image 9

Geschichte der Juden in Rostock

Geschichte der Juden in Rostock

Alle Rechte vorbehalten.